CJ JOE

OUT OF THE FAR EAST

ROOTS REGGAE
LEBT IN DEN NIEDERLANDEN
  • Black SoundCloud Icon
  • YouTube
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

ÜBER CJ JOE

CJ Joe ist ein internationaler japanischer Reggae-Sänger, also „aus dem Fernen Osten“
CJ Joe ist einer der wenigen internationalen Reggae-Künstlern aus Japan. Er singt auf Japanisch sowie auf Englisch und in jamaikanischem Patois. Starker Einfluss von Bob Marley, Garnett Silk und Dennis Brown. 

HINTERGRUND

CJ Joe startete gemeinsam mit Schulfreunden im Jahr 1991 seine Karriere in Yokohama – mit einem Sound System namens „M.C.“.

1992: Er geht nach Tokio und wird offizieller Reggae-Künstler, der für CBS Sony aufnimmt – mit seiner ersten Platte „Nature Reggae Hits Parade Vol. 1“. Er beginnt, berühmt zu werden, und tritt bei Top-Veranstaltungen in ganz Tokio auf.


1994: Er unterschreibt bei Epic Sony und bringt sein erstes Album „Warm & Easy“ heraus. Produziert wird es von Tomiie Satoshi und Monchi Tanaka.


1995: CJ geht nach Jamaika und tritt im Vorprogramm der Mystic Revealers auf. Seine erste Erfahrung: Er singt bei einer VIP-Party in Ocho Rios mit den Wailers. Zu dieser Zeit erlebte er auch besondere Momente mit der Familie von Garnett Silk, welcher eine wesentliche Rolle in seinem Leben gespielt hatte.

Seine Top-Auftritte begannen 1998 mit Sugar Minott, Twin Sounds (BK) in Harlem, New York City.

Fünf Jahre später tritt er im Vorprogramm von Glen Washington in Fort Lauderdale (Miami) sowie für Screwdriver und Don Yute auf. Sein größter Auftritt war jener als Eröffnungs-Act für Buju Banton auf dessen „Drive By“-Tour in New York City – gemeinsam mit I Wayne, Guidance und anderen.

Weitere Acts, für die er in Japan eröffnete, waren etwa solche Ikonen wie Johnny Osbourne, Yami Bolo, Brigadier Jerry, Admiral Tibett, Everton Blender, Inner Circle, Ranking Joe.

Im Jahr 1999 erweiterte er seine künstlerischen Fähigkeiten durch Reisen nach Jamaika, Großbritannien und in die USA. Er wurde eingeladen, mit berühmten Hip-Hop- und Reggae-Künstlern in Japan auf Tour zu gehen. Dazu zählten etwa Zeebra und Mikidozan und ihre „Nakama Flex Japan Tour“ durch 16 Städte Japans im Jahr 2000:

Danach unterschrieb er bei KARIANG/I&I Records und brachte seine erste Platin-Hit-Single „Akiramenna“ heraus. Dieser Song war ein Hit in der japanischen Reggae-Szene. Es wurden mehr als 15.000 CDs verkauft. 

 

2003 wurde CJ zum „Garnett Silk Tribute“ in Jamaika eingeladen. Er war Opening-Act für Sizzla, Anthony B, ChuckFenda und Richie Spice.

 

CJ Joe steht für den Brückenbau zwischen Japan und der Welt.

I2016 begann der internationale Künstler mit Auftritten in den Niederlanden, nämlich in Utrecht bei Pacha Mama Sound.

Er lebt nun in Amsterdam und arbeitet an seiner Karriere.

Im August desselben Jahres tourte er erstmals durch die Philippinen. Dabei trat er erfolgreich beim „Irie Sunday“ in Manila, Cebu und Boracay auf.

Im Jahr 2017 brachte er seine erste internationale Reggae-Single „Never Fail I“ und „Never Fail To Dub“ (Trunis Hifi) heraus – veröffentlicht vom Schweizer Musiklabel Runit Music.


Ebenfalls 2017 veröffentlichte er seine zweite Single „Free Myself“ und „Free My DUB“ – herausgebracht und produziert von Mykal Daily von ©Daily Ites Music

 

Im Oktober 2017 blieb er seinen Wurzeln im japanischen Reggae mit seiner Single „Roots Stylii“ für „World Wide Riddim“ treu. Er vertrat hier das fernöstliche Japan. Produziert von Sam Gilly, veröffentlicht ℗ 2017 House Of Riddim Productions.

 

Im Dezember 2017 brachte er seine vierte Single „In this World“ (Evolution Riddim) heraus. Produziert wurde diese Platte von Sebat Roots Productionaries aus Argentinien. Sie enthielt Songs von verschiedenen Künstlern von Lateinamerika bis Jamaika.


2017 war ein besonders erfolgreiches Jahr. Er eröffnete im April in Rotterdam für Ijahman Levi, im Juli folgte „Tribute to Tenor Fly“ in Großbritannien mit Congo Natty Family im Electric Brixton. Im August trat er im Apache auf Bali, Indonesien, beim „Independence Day“ sowie in Purmerend, Niederlande, im P3 mit Danny Red und der Gideon Family Band auf.

Im April und November 2017 beendete er seine letzte Solo-Show mit zwei Auftritten im Zen Cafe in Amsterdam erfolgreich.

 

Im Dezember 2017 tourte er zum ersten Mal und höchst erfolgreich durch Thailand (Bangkok und Ko-Samui).
Im Januar 2018 wurde er zur großen Preisverleihung der „Bright Star Awards“ nach Großbritannien eingeladen. Dabei war er als „Bester internationaler Künstler“ nominiert.

Seine Debüt-Show hatte er im März bei der Eröffnung für Derajah und Romeo K im New Morning in Paris sowie in Lorient (ebenfalls Frankreich).

Im Oktober 2018 trat er als Opening-Act bei der Show von Anthony B, Jah Mason und Turbulence im Cabaret Sauvage auf.

Im Februar 2019 brachte er sein fantastisches Video „Jah Soul“ (CJ Joe feat. Izaba) heraus. Es erreichte innerhalb weniger Tage 7000 Klicks und wurde von Geezzly Productions produziert.

 

Er tritt regelmäßig in den Niederlanden auf, arbeitet außerdem ständig an neuen Songs und ist immer bereit für etwas Neues.

 

Für 2019 ist eine Tour durch Côte d’Ivoire geplant.         

VIDEOS

GALERIE

KONTAKTIEREN SIE UNS

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch, per E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular für den direkten Kontakt.

  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White LinkedIn Icon

Built by

boc_footer_edited.png